Das Puzzel

Übersicht… [Foto: JZ, TZ, 04/2016]

Ich war im Begriff mein Leben neu zu ordnen, all die Puzzleteile die ich mein Leben über gesammelt hatte endlich zu einen Bild zusammenzusetzen.

Und um das zu tun musste ich erst einmal vom Puzzletisch aufstehen, einen Schritt zurücktreten und die Teile von oben betrachten um zu sehen was wo hin gehörte. Für mich bedeutete das im Klartext, aus dem gewohnten Alltag auszubrechen und mich an einen für mich unvorstellbar exotisch fremden Ort zu begeben, wie ich es mir kaum zutraute. Aber das war das ganze Geheimnis. Etwas zu tun was ich noch nie getan hatte und das fernab von allen die ich kannte und die mir lieb waren. Um mich selbst richtig sehen zu können. Und um zurückzukehren und mein Leben so neu zu strukturieren, damit ich es richtig ausfüllen und davon erfüllt sein konnte.

Ich fand schlicht und ergreifend noch keine Erklärung dafür, wie es nach dem Abenteuer weitergehen würde. Aber vielleicht musste ich das auch gar nicht. Ich beschloss einfach das zu tun was mir in dem jeweiligen Moment richtig für mich anfühlte. Denn früher oder später würde ich nicht mehr über den Puzzleteilen brüten. Sondern vom Tisch aufstehen, das Ganze mit Abstand betrachten, und dann das Bild richtig zusammensetzen. Bis dahin mischte ich lieber noch ein Weilchen planlos und unkontrolliert die einzelnen Stücke vor dem leeren, weißen Hintergrund.

Weiterlesen

Kategorie Blickrichtungen
Autor

Sarahs Leidenschaft sind poetische Texte über das Leben. Hoffentlich schreibt sie noch mehr!