Kategorie: Blickrichtungen

Standpunkt

Helles Treppenhaus… 

Mein Weg erschien mühsam und voller Stufen.
Eines Tages betrachtete ich diesen Weg aus einer anderen Position und kam zu der Auffassung:

Es war der mühe Wert,
jede dieser einzelnen Stufe zu erklimmen.

Weiterlesen

Öffnen

Die Blätter können sich dem Licht nur öffnen, wenn sie genügend Wasser bekommen… 

Wasser ist für mich Liebe.
Jedes Geschöpf trägt es in sich. Der eine hat mehr der andere hat weniger davon, aber wie alles Leben sehnen wir uns danach. Ohne Wasser kann nichts existieren. 

Wahre Liebe verletzt nicht,
ich liebe,
weil ich gerne schwimme
und das geht bekanntlich nur im Wasser!

Weiterlesen

Freude

Freude ist überall zu finden… 

Ich habe aufgehört das Leben ernst zu nehmen,
eigentlich soll es mir viel Freude bereiten,
so wie ich mich als Kind am Strand gefühlt habe,
aber manchmal sehe ich vor lauter Sand den Strand nicht mehr. 

Dann gehe ich im Sand umher,
bis ich wieder den Strand sehe! 

Weiterlesen

Eine Geschichte

Geld ist nicht alles im Leben, aber dennoch sehr nützlich, wenn man es loslassen kann… 

Einmal hat meine Mutter viel Geld von meinem Onkel geliehen…
Er lieh es ihr, damit sie ihr Haus vor der Pfändung retten konnte…  Weiterlesen

Ge­bor­gen­heit

Eine geheimnisvolle Obhut… 

Am Nussbaum des Klangs habe ich zwei Nächte verbracht
Mich vom Wind in eine andere Welt tragen lassen
Mich auf die Erde zurück bringen lassen
Unzählige Klänge verschenkt, geweint, geheilt, gelacht
Nachgedacht, mal nicht gedacht
Und immer wieder mit Bedacht
Durchflutet, umhüllend, wach geküsst von Sonnenstrahlen
So warm, wie mein Herz liebt.

Instinct

A colorful „Italian“… 

I can say that I made the most important choices in my life against the opinions of the most – especially those persons which love me more, because I think that „only you know what is better for you“. Weiterlesen

Ein guter Tag

Ausblick… 

Ich sitze gemütlich unter einer Kastanie in einer sanft geschwungenen Weinbergslandschaft, genieße den Wind, der wie eine Meeresbrise über die Felder streicht und die Blätter der Bäume zum rascheln bringt. Weiterlesen

So fing alles an

Sich selbst überlassen… 

Die verlassene, amerikanische Schießanlage auf dem Kuhberg in Bad Kreuznach mitten in der wuchernden Natur hat eine ganz eigene Ausstrahlung und ruft Erinnerungen bei János und mir wach.  Weiterlesen

Regenzeit

Warten, dass der Regen aufhört… 

Als ich klein war fand ich Regen immer doof. Regen in Deutschland war kalt, fies und ich musste drinnen spielen. Drinnen spielen war natürlich oft langweilig.  Weiterlesen

Reflexion

Mit dem Bus unterwegs…

Wie durch Zufall schauen wir beide just in dem Moment auf, als der Busfahrer urplötzlich mit aller Kraft auf die Bremse tritt: vor uns schleicht ein Rikschamotorrad die Straße entlang.  Weiterlesen