Zeit im Stein

Nimm den Stein von deinen Schulter und fange an zu schweben… [Foto: JZ, TZ, 05/2016]

Gern geh ich am Fluss spazieren
wo das Lied des Wasser klingt
kann den Strom der Zeit erspüren
der mir in die Seele sinkt. 

Hab einst an den Uferbänken
einen Kieselstein gesehen
konnte mich in ihm versenken
glatt und rund, einmalig schön.

Durch die Kräfte unserer Erde
er in langer Zeit entstand
daß er einmal zu dem werde
was jetzt lag in meiner Hand.

Diesen Stein wollt ich euch schenken
doch Besitz ist nicht das Glück
mochte lieber an euch denken
und gab ihn dem Fluss zurück.

Kategorie Poesie
Autor

Ein besonderer Mensch, der seine Gedanken in Poesie verwandelt...